Menu
Archiv
WILLKOMMEN

Neuigkeiten-Archiv


CROWDFUNDING - wir brauchen Ihre Mithilfe!

CROWDFUNDING - wir brauchen Ihre Mithilfe! Spendenprojekt GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V.
Wir möchten Sie für unser neuestes Projekt begeistern, bei dem Sie uns mit einer Spende unterstützen können.
Mit Hilfe der Volksbank wurde ein Projekt zur überarbeitung unseres Flügels in der GRINIO-Akademie gestartet, bei dem wir die Projektsumme in Höhe von 1.650 € erzielen wollen.

viele-schaffen-mehr.de

Die Projektphase, in der sich mindestens 25 Unterstützer bei der Volksbank (VOBA) für das Projekt registriert haben, liegt erfolgreich hinter uns und das Spendenprojekt ist nun von der VOBA akzeptiert und gestartet worden.
Nun geht es in die nächste Phase des Projektes, die Spendenphase, und es wäre schön, wenn Sie uns dabei unterstützen könnten. Ab einer Spende von 5 € spendet die VOBA ebenfalls 5 €.
Nach einer gewissen Zeit muss die Projektsumme von 1.650 € erreicht sein, sonst scheitert das gesamte Projekt und die Spendengelder werden an die Spender wieder zurück erstattet.
Das Motto "viele-schaffen-mehr" bedeutet, wenn 200 Spender 5 € spenden, spendet die VOBA ebenfalls 200 x 5 € = 1.000 €. Dies ist auch die maximale Förderung der VOBA.
Wenn 2 Spender je 500 € spenden, spendet die VOBA 2 x 5 € = 10 €. Die Förderung ist personenbezogen. Eine Spende kann aber auch mehrmals erfolgen. Die Förderung der VOBA bleibt aber bei 5 € pro Person.

Der GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. unterstützt junge Musizierende in der GRINIO-Akademie. Der Erfolg zeigt sich durch etliche Preisträger bei den Wettbewerben. Wenn Sie bei diesem Projekt mithelfen möchten, verwenden Sie bitte folgende Daten für die Überweisung:
Zahlungsempfänger: VR Payment für Viele schaffen mehr
IBAN: DE33 6606 0000 0000 1377 49
BIC: GENODE6KXXX
Verwendungszweck: P25497 – Grinio Förderkreis Musiktalente e.V. - Flügel überarbeiten, Ort: Köngen

über größere Spenden sind wir natürlich auch sehr dankbar, um unser Ziel zu erreichen. Wenn eine Spendenbescheinigung benötigt wird, bitte eine Email an thpfaeffle@t-online.de
schreiben. Die Nachweisgrenze liegt seit dem 1.1.2021 bei 300 Euro. Das heißt, dass für Spenden und Mitgliedsbeiträge unter 300 Euro ein vereinfachter Nachweis gegenüber dem Finanzamt reicht. Als vereinfachter Nachweis gilt ein einfacher Kontoauszug, eine Buchungsbestätigung der Überweisung oder ein Einzahlungsbeleg.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe im Namen aller Vorstandsmitglieder Edgar Bay, Paul Magino, Wolfgang Niggeschmidt, Thomas Pfäffle und Joachim Ulbrich

Neues Vorstandsmitglied im GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V.

Paul Magino, vielen als ehemaliger katholischer Dekan für den Bezirk Esslingen-Nürtingen bestens bekannt, unterstützt künftig den Vorstand unseres Förderkreises. Wir heißen ihn sehr herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Schöner Wettbewerbserfolg beim 15. Kirchheimer Musikpreis für GRINIO-Geigenschülerin Carolin Schmitt


Schöner Wettbewerbserfolg beim 15. Kirchheimer Musikpreis für GRINIO-Geigenschülerin Carolin Schmitt Über 50 junge Musizierende hatten sich zum Musikwettbewerb "Kirchheimer Musikpreis" angemeldet.
Eine davon war unsere Akademieschülerin Carolin Schmitt (Violinklasse Eve-Marie Ulbrich).
Sie nahm zum ersten Mal an einem Wettbewerb teil und erhielt einen 3. Preis.
Wir gratulieren Carolin ganz herzlich zu ihrer guten Leistung und sehr motiviertem üben im Wettbewerbs-Vorfeld!
Ebenso ein herzliches "Danke" an Aliénor Lamarca, die die Klavierbegleitung von Carolin übernommen hat.

Tolle Leistungen beim Frühlingskonzert der GRINIO AKADEMIE Köngen


Tolle Leistungen beim Frühlingskonzert der GRINIO AKADEMIE Köngen Erfreulich viele Zuhörer folgten der Einladung des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. in die Köngener Zehntscheuer, und ließen sich von den beeindruckenden Leistungen der GRINIO-Schüler musikalisch auf den Frühling einstimmen.
Den Abend eröffneten die jüngeren Schüler. Ben Hablizel, gefolgt von Alessandra Danko am Klavier starteten mit sehr schön gespielten Werken von A. Drabon und L. v. Beethoven.
Mit gleich vier Stücken, u. a. von V. Rathgeber und W.A. Mozart begeisterte die kleine, sehr begabte Violinistin Qi Wei, mal am Flügel begleitet von Klavierdozentin Natalia Szabat, mal im Geigenduo mit ihrer Lehrerin Eve-Marie Ulbrich.
Danach boten Sophia Dürr, Theo Michalski und Christina Dürr gekonnt und sehr musikalisch Klavierwerke von J. S. Bach, L. v. Beethoven und F. Kuhlau dar.
Sophie Nemecek aus der Gesangsklasse von Gundula Peyerl präsentierte dem Publikum klangschön und mit guter Bühnenpräsenz "Keiner hat's gesehen" von C. Loewe.
Nach dem anspruchsvollen Vortrag von Carolin Schmitt auf der Violine (Werke von P. Tchaikowski und J.H. Fiocco) gab es für die junge Geigenschülerin eine besondere überraschung: Thomas Pfäffle und Joachim Ulbrich, zwei der Vorstände des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. überreichten Carolin als Stipendiatin einen Gutschein über ein Stundenpaket für zusätzliche Unterrichtsstunden.
Begabte, motivierte Schüler der privat geführten GRINIO AKADEMIE werden nach bestimmten Kriterien vom GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. unter anderem mit solchen Stipendien gefördert.
Constantin Florus, und danach Philipp Kurzenberger, ebenfalls Förderkreis -Stipendiaten aus den Klavierklassen von Gina Poli und Natalia Szabat leiteten bravourös mit Kompositionen von I. Berkowitsch und C. Debussy zum heiteren musikalischen Abschluß des Abends über, der Barcarole von J. Offenbach aus "Hoffmanns Erzählungen". Brillant gesungen von Sophie Nemecek und Gesangslehrerin Gundula Peyerl, und einfühlsam von Natalia Szabat am Klavier begleitet.
Das begeisterte Publikum applaudierte langanhaltend für eine wunderschönes, abwechslungsreiches Konzert voller Spielfreude und guter Laune, und ließ den Abend mit angeregten Gesprächen bei vom Förderkreis servierten Getränken und Knabbereien ausklingen.
[Zu den Bildern...]

Musik verbindet Generationen - Pressebericht aus "Die Zieglerschen"


Musik verbindet Generationen - Pressebericht aus Schülerinnen und Schüler der Köngener GRINIO AKADEMIE begeisterten mit ihrem Auftritt die Bewohnerinnen und Bewohner im Seniorenzentrum Taläcker.

Eine musikalische Brücke zwischen Jung und Alt schlugen die talentierten Schülerinnen und Schüler der Musikakademie, als sie Ende Februar mit einem Auftritt die Seniorinnen und Senioren verwöhnten. Unter der Leitung von Eve-Marie und Joachim Ulbrich und der Unterstützung ihrer Klavierlehrerin Natalia Szabat wurden Stücke am Klavier, der Geige und Gesang dargeboten.
Bei diesem erneuten Auftritt verwandelte sich die Cafeteria des Seniorenzentrums der Zieglerschen in einen bis zum letzten Platz gefüllten Konzertsaal. Diese musikalischen Darbietungen wurden nicht nur als eine unterhaltsame Abwechslung, sondern auch als eine wertvolle Bereicherung des Lebens in der Einrichtung wahrgenommen.
Die jungen Talente zeigten ihre Vielseitigkeit, indem sie sowohl klassische Meisterwerke als auch moderne Stücke zum Besten gaben. Kompositionen von Johann Sebastian Bach und Joseph-Hector Fiocco berührten die Herzen der Zuhörer und schufen eine besinnliche Atmosphäre im Raum. Gleichzeitig sorgten schwungvolle Melodien aus bekannten Werken wie "Mary Poppins" und der ABBA-Hit "The Winner Takes It All" für fröhliche Momente und luden zum Mitsingen ein.
Die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums Taläcker und der benachbarten Betreuten Wohnanlage genossen sichtlich die Darbietungen und verabschiedeten die jungen Künstlerinnen und Künstler mit einem herzlichen Applaus.
Gemeinsam hoffen die GRINIO AKADEMIE und das Wendlinger Seniorenzentrum auf weitere zukünftige Besuche in der Pflegeeinrichtung, um die generationsübergreifende musikalische Verbindung weiter zu stärken und das Gemeinschaftsgefühl zu fördern.

Ein erster Preis beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" in Göppingen für GRINIO-Klavierduo Luisa Hablizel und Hanna Dietz


Ein erster Preis beim Regionalwettbewerb Das Üben hat sich gelohnt! Beim Wettbewerb "Jugend musiziert" erhielten die beiden Schülerinnen der GRINIO AKADEMIE einen ersten Preis für ihren vierhändigen Klaviervortrag mit einem anspruchsvollen Programm. Wir freuen uns mit Ihnen und gratulieren ganz herzlich!
Ein ebenso herzlicher Glückwunsch und Dank geht an unsere Klavierdozentin Natalia Szabat. Sie hat Luisa und Hanna mit großem Engagement und Einfühlungsvermögen auf den Wettbewerb vorbereitet.

Regionalwettbewerb Jugend musiziert


Regionalwettbewerb Jugend musiziert Wir drücken unserem teilnehmenden Klavierduo Luisa Hablizel und Hanna Dietz am Samstag, 27.01.2024, ganz fest die Daumen und wünschen Ihnen viel Spielfreude!

Herzliche Einladung zu unseren nächsten Konzerten


Herzliche Einladung zu unseren nächsten Konzerten Herzliche Einladung an alle Musikinteressierten zum Herbstkonzert mit GRINIO-Schülern und Stipendiaten des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V.
GRINIO-Schüler und -Stipendiaten musizieren Werke aller Epochen. [mehr...]

Toller Erfolg für GRINIO-Schüler beim Wettbewerb des Tonkünstlerverbands Baden-Württemberg


Toller Erfolg für GRINIO-Schüler beim Wettbewerb des Tonkünstlerverbands Baden-Württemberg Toller Erfolg für GRINIO-Schüler beim Wettbewerb des Tonkünstlerverbands Baden-Württemberg Der GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. und die GRINIO-AKADEMIE Köngen freuen sich über die wunderbaren Ergebnisse beim Wettbewerb des Tonkünstlerverbands Baden-Württemberg e.V. und gratulieren den beiden sowie ihren Lehrerinnen ganz herzlich!
Die 7-jährige Qi Wei aus Köngen (Klasse Eve-Marie Ulbrich) wurde im Fach Violine mit einem ersten Preis belohnt, einfühlsam am Klavier von GRINIO-Dozentin Natalia Szabat begleitet. Der 9-jährige Constantin Florus aus Stuttgart (Klasse Gina Poli) erspielte sich einen zweiten Preis im Fach Klavier. Für beide war es eine Wettbewerbspremiere, die sie toll gemeistert haben.
Der Wettbewerb wurde in der Musikhochschule Stuttgart ausgerichtet, Teilnehmer aus ganz Baden-Württemberg traten an, um ihr Können zu zeigen.
Die jungen Künstler sind beide Stipendiaten des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V.
Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Viele begeisterte Zuhörer bei der Taläcker - "Sommerserenade" mit Schülern der GRINIO AKADEMIE Köngen

Viele begeisterte Zuhörer bei der Taläcker - Liebe Freunde der GRINIO AKADEMIE,
mit einem kleinen Bericht über unser letztes Schülerkonzert vor der Sommerpause möchten wir Ihnen eine schöne, erholsame Ferienzeit wünschen!
Für Unterrichtsinteressierte jeden Alters gibt es bei GRINIO keine Anmeldefristen, kostenlose Schnupperstunden können gerne nach den Ferien kurzfristig vereinbart werden.
Wir freuen uns auf Sie!

Bereits seit sieben Jahren kommen Eve-Marie und Joachim Ulbrich von der GRINIO AKADEMIE zwei- bis dreimal im Jahr ins Seniorenzentrum Taläcker der Zieglerschen, um ihren Schülerinnen und Schülern eine Bühne zu geben und die Bewohnerinnen und Bewohner mit klassischer Musik zu verwöhnen. Ende Juli war es wieder soweit: klassische Klänge der GRINIO-Schüler erfüllten das Seniorenzentrum Taläcker in Wendlingen.
Die Cafeteria war voll besetzt, denn viele interessierte Bewohner des Seniorenzentrums und des benachbarten Betreuten Wohnens waren gekommen, oder wurden in ihren Rollstühlen in den "Konzertsaal" geleitet.
Die diesmal durchweg sehr jungen GRINIO-Schüler waren hochmotiviert und gaben ihr Bestes. "Es ist eine große Leistung der Kinder, vor diesem großen Publikum zu spielen und sich vorher vorzustellen und dabei auch laut genug zu sprechen", lobte Eve-Marie Ulbrich die Kinder. Nach solistischen Konzertvorträgen mit Geige und Klavier und Werken für Geigenduo und -trio präsentierten die "GRINIO-Strings" mit sechs Violinisten den berühmten "Kanon in D" von J. Pachelbel. Als schwungvollen Abschluss des Konzertnachmittages spielten die beiden Akademieleiter Eve-Marie und Joachim Ulbrich ein virtuoses Rondo von I. Pleyel für zwei Violinen. Alle Musizierenden wurden mit großem Beifall und "Bravo"- Rufen belohnt.
"Unsere langjährige Zusammenarbeit macht einfach Spaß", sagt Nathalie Wiedmann, Leiterin der Sozialben Betreuung im Taläcker. "Die Kinder freuen sich, wenn sie die gelernten Musikstücke aufführen dürfen und genießen den Applaus, die Senioren freuen sich über die klassische Musik und das Leben im Haus."

Super Erfolg für unsere Gesangsschülerin Emily Kemmner beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Zwickau

Super Erfolg für unsere Gesangsschülerin Emily Kemmner beim Bundeswettbewerb Ein sehr guter 3. Preis mit 21 Punkten war die Belohnung für den Gesangsvortrag von Emily. In ihrer Altersgruppe V traten 44 "Mitbewerber:innen" an, insgesamt wurden im Fach Gesang 166 junge Sängerinnen und Sänger zum Bundeswettbewerb nach Zwickau eingeladen, die Besten der Landeswettbewerbe aller deutschen Bundesländer.
Die GRINIO AKADEMIE und der GRINIO-Förderkreis Musiktalente e. V., der Emily als Stipendiatin unterstützt, gratulieren dem "Trio" Gesangsschülerin Emily, Gesangsdozentin Gundula Peyerl für ihre tolle Arbeit mit Emily und Klavierdozentin Natalia Szabat für die wichtige einfühlsame Begleitung am Klavier.
Foto v. l. n. r.: Natalia Szabat, Emily Kemmner, Gundula Peyerl

Strahlende Gesichter und "Bravos" für GRINIO-Schüler und Förderkreis-Stipendiaten beim Konzert "Frühlingsklänge" in der Köngener Zehntscheuer

Strahlende Gesichter und Im Gegensatz zum Wetter draußen war im großen Saal der Zehntscheuer Köngen der Frühling schon eingezogen. Die zahlreichen Zuhörer waren bestens gelaunt, genauso wie die hoch motivierten GRINIO-Schüler und Stipendiaten des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V., der zu diesem Konzert eingeladen hatte.
Endlich konnte wieder im großen Rahmen musiziert werden, für die einen war es eine Premiere, die anderen waren schon "alte Auftrittshasen".
Zu Beginn stellte Akademieleiter Joachim Ulbrich das Team der Dozenten vor: die Pianistinnen Natalia Szabat und Gina Poli, die Opernsängerin Gundula Peyerl, und Eve-Marie Ulbrich, wie Joachim Ulbrich Konzertviolinistin und ebenfalls Akademieleiterin.
Das GRINIO-Team steht häufig zusammen konzertierend auf der Bühne, die Verbundenheit untereinander war deutlich zu spüren.
Sophie Njonjane-Wisst eröffnete klangschön mit "Alle Vögel sind schon da" das Konzert auf der Violine, am Klavier begleitet von Natalia Szabat - ein perfekter Start der "Frühlingsklänge".
Das Ehepaar Ulbrich und Gundula Peyerl führten abwechselnd charmant durch das Programm, bei dem sich Beiträge aus den Violinklassen, den Klavierklassen und der Gesangsklasse abwechselten.
Als junge Pianisten präsentierten im ersten Teil des Konzerts Mara Knoll, Sophia und Christina Dürr, Alessandra Danko, Damian Danko, Constantin Florus, Theo und Maya Michalski ihr schon sehr beachtliches Können mit Werken u.a. von E. Grieg, L. v. Beethoven und P. Tschaikowski. Solistisch und auch im Duo mit Gina Poli. Die vortragenden Klavierschüler kommen z. T. aus Stuttgart, hier hat die GRINIO AKADEMIE inzwischen mit Dozentin Gina Poli eine kleine "Dependance" gegründet.
An der Geige begeisterten die Schülerinnen Qi Wei und Carolin Schmitt das Publikum mit ihren sehr gut vorbereiteten Solostücken von E. Elgar und G. F. Händel. Einfühlsam begleitet von Natalia Szabat am Klavier.
Ilke Yilmaz gesellte sich vor der Pause als weitere Geigenschülerin dazu, und ergänzte die "GRINIO-Strings", zusammen mit dem Ehepaar Ulbrich und Natalia Szabat am Klavier. Es gab eine fröhliche überleitung in die Pause mit Boccherinis "Menuett", manchem noch bekannt als "Anneliese komm, wir woll'n ins Kino gehen", von den "Comedian Harmonists" etwas umgedeutet.
Der GRINIO-Förderkreis Musiktalente hatte zu Pausengetränken und Knabbereien eingeladen, und frisch gestärkt ging es weiter mit den "Größeren".
Katharina Niggeschmidt, Philipp Kurzenberger, Luisa Hablizel und Paula Hermann präsentierten ihre technisch herausfordernden Klavierstücke von F. Schubert, V. Monti und A. Katchaturian mit Bravour.
Die Leistungen von Emily Kemmner und Sophie Nemecek, Sopran, im Solovortrag wie auch im Duett (A. Caldara, J. Brahms) waren ebenfalls hervorragend.
Emily vertritt im Mai die GRINIO AKADEMIE beim Bundeswettbewerb "Jugend Musiziert" in Zwickau, bei dem sich die Besten jungen Musiker aus ganz Deutschland messen.
Mit dem "Primadonna"-Song von Victor Herbert beschloss Emily Kemmner humorvoll das Konzert.
Mit lang anhaltendem Beifall und vielen "Bravos" bedankten sich die Zuhörer für die wunderschönen "Frühlingsklänge".
Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Großer Erfolg für Gesangsschülerin Emily Kemmner beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert": ein erster Preis und der Ruf zum Bundeswettbewerb nach Zwickau

Großer Erfolg für Gesangsschülerin Emily Kemmner beim Landeswettbewerb Zum Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Künzelsau durften die besten Teilnehmer der "Jugend musiziert" Regionalwettbewerbe ganz Baden-Württembergs reisen. Nun steht für Emily Kemmner, GRINIO-Gesangsschülerin und Stipendiatin des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. eine weitere Reise an, diesmal nach Zwickau.
Emily hat die Jury mit ihrem Gesangsvortrag in Künzelsau überzeugt, und für ihre besondere Leistung einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erhalten.
Dieser Wettbewerb, bei dem die besten jungen Musiker aus ganz Deutschland wetteifern, findet vom 25.05. bis 02.06.2023 in Zwickau statt. Wir gratulieren Emily Kemmner sehr herzlich zu diesem tollen Erfolg!
Ebenso einen großen Glückwunsch an unsere Gesangsdozentin Gundula Peyerl, die Emily hervorragend auf die Wettbewerbe vorbereitet hat. Und natürlich Natalia Szabat, unserer Klavierdozentin, ebenso ein herzliches Dankeschön für die souveräne Klavierbegleitung von Emily.
Foto: v.l.n.r.: Natalia Szabat, Emily Kemmner, Gundula Peyerl

FRÜHLINGSKLÄNGE mit GRINIO am 31.03.2023 um 19 Uhr in der Zehntscheuer Köngen

FRÜHLINGSKLÄNGE mit GRINIO am 31.03.2023 um 19 Uhr in der Zehntscheuer Köngen Der Frühling läßt sein blaues Band flattern, und auch die Musiknoten schwingen zum Frühlingsbeginn wieder durch die Lüfte. Am 31.03.2023 um 19 Uhr lädt der GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. und die Köngener GRINIO AKADEMIE herzlich zu einem heiteren Konzert mit GRINIO-Schülern und Stipendiaten des Förderkreises in die Zehntscheuer Köngen ein.
Solistisch und im Ensemble musizieren die GRINIO- Schüler Werke von Händel, Mozart, Beethoven, Schubert u.a.
Der Eintritt ist frei. Der GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. freut sich über eine Spende.

Alle Zuhörer sind vom GRINIO-Förderkreis herzlich zu einem Getränk in der Konzertpause eingeladen.

Tolle Leistungen von Stipendiat:innen des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. beim Wettbewerb "Jugend musiziert"

Tolle Leistungen von Stipendiat:innen des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. beim Wettbewerb Akademie und Förderkreis gratulieren den GRINIO "Jugend musiziert" -Teilnehmer:innen sehr herzlich zu ihren Preisen. Wir freuen uns über die tollen Erfolge!
Ein spannendes Wochenende hat sich gelohnt. Der Weg zu den Wettbewerbs-Vorspielstätten in Wendlingen und Köngen war dieses Mal sehr nah.
Im Fach Gesang wurde Emily Kemmner mit einem ersten Preis bedacht (als Beste ihrer Altersgruppe) und darf im März zur nächsten Stufe des Wettbewerbs, dem Landeswettbewerb, nach Künzelsau reisen.
Alessandra Danko, Sophia Dürr und Philipp Kurzenberger haben sich ebenfalls einen ersten Preis im Fach Klavier erspielt.
Die Leistungen von Damian Danko, Christina Dürr und Luisa Hablizel wurden mit einem 2. Preis belohnt.
Auch bedanken wir uns bei den Dozentinnen Gundula Peyerl (Gesang) und Natalia Szabat (Kavier) zu ihrer wunderbaren, weit über das normale Maß hinausgehenden Arbeit mit den GRINIO-Schüler:innen, die, wie man hören konnte, reiche Früchte trägt.
Und natürlich ein herzliches "Dankeschön" an Natalia Szabat für die, wie immer souveräne, Klavierbegeitung von Emily Kemmner.
Die jungen Musici sind alle Stipendiat:innen des GRINIO-Förderkreis Musiktalente.
Mehr Bilder finden Sie in unserer Galerie!

Viel Erfolg und Musizierfreude wünschen die GRINIO AKADEMIE und der GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. unseren "Jugend musiziert"-Teilnehmer:innen!

Werkstattkonzert am 27.01.2023 um 18:00 Uhr in der GRINIO AKADEMIE Köngen
Nun ist es bald soweit: am 28./29.01.2023 findet wieder der Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" statt. Dieses Jahr zum ersten Mal in Köngen/Wendlingen, ausgerichtet von der Musikschule Köngen/Wendlingen.
Die teilnehmenden Schüler:innen der GRINIO AKADEMIE, alle auch Stipendiat:innen des GRINIO Förderkreis Musiktalente e.V., sind hochmotiviert und bereiten sich intensiv mit ihren jeweiligen Lehrerinnen auf den Wettbewerb vor.
In einem Werkstattkonzert am 27.01.2023 um 18:00 Uhr in den Räumen der GRINIO AKADEMIE, Eulenbergstraße 9 in Köngen, präsentieren sie Ihr Wettbewerbsprogramm.
Alessandra und Damian Danko, Sophia und Christina Dürr, Philipp Kurzenberger, Luisa Hablitzel, sowie Paula Hermann, die ihr Prüfungsprogramm fürs Abitur im Fach Musik spielt (alle Klavierklasse Natalia Szabat), und Emily Kemmner (Gesangsklasse Gundula Peyerl) freuen sich auf Zuhörer:innen.

"Musik wärmt die Seelen" - begeisterte Zuhörer beim Weihnachtskonzert der GRINIO AKADEMIE bei der "Hausgemeinschaft Spitalgarten"


Der schöne, weihnachtlich geschmückte Saal im neugebauten Gebäude der "Hausgemeinschaft Spitalgarten" war gut gefüllt. Zahlreiche musikbegeisterte Zuhörer waren neben den Hausbewohnern gekommen, um dem Weihnachtskonzert der Schüler:innen der Köngener GRINIO AKADEMIE zu lauschen.
Nach der Begrüßung durch Frau Susanne Liebhart vom Krankenpflegeverein Köngen und Ehepaar Eve-Marie und Joachim Ulbrich, den Leitern der Köngener GRINIO AKADEMIE, eröffneten die jüngsten Musiker:innen am Klavier und an der Geige mit Weihnachtsliedern souverän das Konzert, z. T. begleitet von ihren jeweiligen Dozentinnen Natalia Szabat und Eve-Marie Ulbrich. Weiter ging es mit Kompositionen für Violine, Klavier und Gesang von J. S. Bach, J. Haydn, F. Chopin u.a. - 21 Schüler:innen im Alter zwischen 5 und 29 Jahren wechselten sich ab, solistisch oder als Kammermusiker-innen im Ensemble, und versetzten die Zuhörer in weihnachtliche Stimmung.
Allen war die Freude, wieder vor großem Publikum vorzuspielen, anzumerken, und alle meisterten ihren Auftritt mit Bravour. Der begeisterte Applaus für die GRINIO-Schüler:innen sprach für sich:
"Musik wärmt die Seelen"
Der Spendenerlös an diesem Abend ist für die Arbeit des Krankenpflegevereins bestimmt. Foto: W. Niggeschmidt

Festliches Weihnachtskonzert mit jungen Musiker:innen der GRINIO AKADEMIE im Treffpunkt Spitalgarten - herzliche Einladung an alle!

Am Freitag, 09.12.2022, um 18:00 Uhr ist es soweit. Die Sch&uumnl;ler:innen -und Stipendiat:innen der Köngener GRINIO AKADEMIE und des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. freuen sich auf zahlreiche musikinteressierte Zuhörer:innen im Saal des "Treffpunkt Spitalgarten" in Köngen.
Aus den Unterrichtsklassen Violine, Klavier und Gesang bieten Ihnen die jungen Musiker:innen solistisch und im Ensemble ein schönes Programm weihnachtlicher Klänge verschiedener Komponisten aus mehreren Jahrhunderten.
Der Eintritt ist frei. Wir bitten um eine kleine Spende zugunsten des Krankenpflegevereins.
Es besteht keine Test-oder Maskenpflicht.

Benefiz-Konzert mit GRINIO-Schülern und -Stipendiaten


Benefiz-Konzert mit GRINIO-Schülern und -Stipendiaten Das Benefizkonzert der GRINIO AKademie Köngen zugunsten der Renovierung der Peter- und Pauls-Kirche hat eine erfreuliche Spendensumme erbracht.

GRINIO Open Air-Konzert zugunsten des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. war erneut ein voller Erfolg


GRINIO Open Air-Konzert zugunsten des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. war erneut ein voller Erfolg Große Freude bei den zahlreichen Zuhörer:innen und allen Mitwirkenden des GRINIO-Gartenbühnen-Konzertes bei perfektem Wetter im Garten der GRINIO AKADEMIE Köngen.
Die jungen Musici boten ein sehr schönes, abwechslungsreiches Programm, und wie immer waren die Klavierdozentin Natalia Szabat, Gesangs-Dozentin Gundula Peyerl und Akademieleiterin Eve-Marie Ulbrich an der begleitenden Violine mit von der Partie.
Begeisterter Beifall belohnte die Akteure für die gekonnten Darbietungen. Für einige der Schüler:innen war der Auftritt eine Premiere, die sie mit Bravour meisterten, was ebenso für den mitmusizierenden Vater einer Schülerin galt.
Wir danken unseren Akademie-Dozentinnen ganz herzlich für Ihren Einsatz und freuen uns schon auf die kommenden Konzerte.

Ebenso freut sich der GRINIO-Förderkreis Musiktalente e. V. immer über neue Mitglieder, um seine wichtige Arbeit, die Unterstützung jungen musikalischen Nachwuchses, weiterhin so erfolgreich fortzuführen.
Weitere Bilder finden Sie in der Galerie [mehr...].

Begeisterte Zuhörer beim Open-Air-Konzert im Seniorenzentrum Taläcker Wendlingen


Begeisterte Zuhörer beim Open-Air-Konzert im Seniorenzentrum Taläcker Wendlingen Der Wettergott hatte ein Einsehen - bei strahlendem Sonnenschein und ebenso strahlenden Gesichtern bei den Bewohnern des Seniorenzentrums Taläcker Wendlingen konnte im Garten der Einrichtung musiziert werden und Freude gebracht werden.
Nach fast zwei Jahren Pandemie-Zwangspause waren 13 Schüler:innen im Alter zwischen 5 1/2 und 26 Jahren hoch motiviert, ihre geübten Stücke zu präsentieren. Allen machte das Freiluft-Konzert viel Spaß, und die Beiträge wurden durch großen Beifall der aufmerksamen und dankbaren Zuhörer:innen belohnt.
Weitere Bilder finden Sie in der Galerie [mehr...].

"Kinder helfen Kindern" - die Veranstaltung am 30.04.2022 muss leider ausfallen.

Spenden auf das Konto der "Olgäle-Stiftung für das kranke Kind" unter:
IBAN: DE22 6005 0101 0002 2665 50
BIC: SOLADEST600
Stichwort: "HITS für KIDS mit GRINIO"
sind herzlich willkommen!

Infos unter: olgaele-stiftung.de

Erneut toller Wettbewerbserfolg für Schülerinnen der GRINIO AKADEMIE Köngen


Erneut toller Wettbewerbserfolg für Schülerinnen der GRINIO AKADEMIE Köngen Im Landeswettbewerb "Jugend Musiziert" in Pforzheim haben Emily Kemmner und Sophie Nemecek als Duo im Fach Gesang erneut ihr Können unter Beweis gestellt und damit einen sehr guten 2. Platz erreicht.
Zum Landeswettbewerb wurden Wettbewerbsteilnehmer:innen aus ganz Baden-Württemberg eingeladen, die sich zuvor im jeweiligen Regionalwettbewerb für diese höhere Wettbewerbsstufe qualifiziert haben.
Beide Schülerinnen der GRINIO AKADEMIE Köngen sind auch Stipendatinnen des GRINIO-Förderkreis Musisktalente e.V. und werden von Gesangsdozentin Gundula Peyerl unterrichtet.
Am Klavier wurden die beiden gewohnt souverän von Klavierdozentin Natalia Szabat begleitet.

Foto: Natalia Szabat, Sophie Nemecek, Emily Kemmner und Gundula Peyerl

Schülerkonzert im Einkaufszentrum "Das ES" Esslingen


Schülerkonzert im Einkaufszentrum Im Rahmen einer Aktion der "Hoffnungsbären" (Kooperationspartner der GRINIO AKADEMIE) waren Schüler unserer Akademie zu Gast im ES! und verwandelten das Einkaufszentrum kurzzeitig in einen Konzertsaal- mit großem Erfolg. Viele interessierte Zuhörer:innen lauschten den Klavier- und Geigenklängen der ganz jungen und jungen Musiker und bedachten sie mit begeistetem Beifall. Alle haben sich sehr über das lange entbehrte "live"-Auftrittserlebnis gefreut.
Weitere Fotos des Konzerts finden Sie in unserer Bildergalerie.
Wir danken den "Hoffnungsbären", insbesondere Angelika und Norbert Nauen herzlich für diese tolle Aktion! die-hoffnungsbaeren.de

"The castle calls" - Kunst und Musik im Schloss Unterboihingen, 05.03.2022


Das Kammerkonzert im wunderschönen Ambiente des Schlosses Unterboihingen, dem Sitz der Familie Thumb v. Neuburg, bildet den Auftakt zu einer außergewöhnlichen Veranstaltungsreihe.
Ein Projektstipendium der GVL, das Eve-Marie Ulbrich erhalten hat, ermöglicht die Auftaktveranstaltung dieser Kulturreihe. [mehr Infos...]

Erster Preis beim Wettbewerb "Jugend musiziert" für Liedduo der GRINIO AKADEMIE


Erster Preis beim Wettbewerb Im Regionalwettbewerb "Jugend musiziert", der am letzten Wochenende in Backnang stattfand, haben sich die jungen Sopranistinnen Emily Kemmner und Sophie Nemecek (beide Stipendiatinnen des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V.) in der Wertung "Gesang - Duo" (Altersgruppe V) aus der Klasse Gundula Peyerl einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb in Pforzheim ersungen, souverän begleitet am Klavier von Dozentin Natalia Szabat.
Zum Vortrag kamen Oratorienduette von J. Corfe und G.F. Händel, romantische Duette von F. Mendelssohn und zum Abschluß ein komödiantisches Duett von J. Brahms.
Dazu gratulieren die GRINIO AKADEMIE und der GRINIO-Förderkreis den jungen Musikerinnen, ihrer Lehrerin Gundula Peyerl und Natalia Szabat ganz herzlich.
Diese tolle Leistung ist gerade in der gegenwärtigen Pandemiezeit besonders hoch einzuschätzen, da in der Wettbewerbsvorbereitung durch die Coronavoschriften die Unterrichts- und Probensituation erheblich erschwert war, aber von allen Beteiligten bravourös gemeistert wurde.

"Junge Talente"- Konzert der GRINIO-Stipendiaten Valeria Wand und Serban Duta in der KSK Esslingen


Was für eine Freude, unsere beiden iungen GRINIO-Musiker, beide mehrfache Wettbewerbspreisträger, die 12-jährige Valeria Wand aus Stuttgart und den 17-jährigen Serban Duta aus Bukarest, in der von der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen veranstalteten Konzertreihe "Junge Interpreten" zu erleben.
Beide konnten mit einem virtuosen, sehr anspruchsvollen Programm (Valeria: Mozart, Chopin, Ligeti, Weber, Serban: Bach, Paganini, Brahms) ihr außergewöhnliches Können zeigen, was von den zahlreich gekommenen Zuhörern mit begeistertem Beifall honoriert wurde.
Wir danken unserer Klavierdozentin Gina Poli herzlich für die souveräne Begleitung von Serban.
Ebenso herzlich bedanken möchten wir uns bei der KSK Esslingen-Nürtingen für die Möglichkeit, unsere jungen Preisträger in der Konzertreihe vorzustellen, und nicht zuletzt ein großes "Dankeschön" an Eckhart Fischer für die künstlerische Leitung der Konzertreihe und die perfekte Organisation!

Herzliche Gratulation!


Herzliche Gratulation! unserem Schüler Serban Duta (Violinklasse Joachim Ulbrich) zu einem 1. Preis mit Auszeichnung für seine außergewöhnliche Leistung beim Jugend-Wettbewerb des Tonkünstlerverbands BW in Stuttgart, am 17.10.2021 mit einem virtuosen Soloprogramm.
Ebenso großen Glückwunsch an Joachim Ulbrich!
Der 17-jährige Serban ist Stipendiat des Förderkreis Musiktalente e.V. Er besucht ein Musikgymnasium in Bukarest und wird seit zwei Jahren von Akademieleiter Joachim Ulbrich (live in Köngen und online via Skype) auf die Aufnahmeprüfung zum Studium an einer deutschen Musikhochschule vorbereitet. Serban, wie auch die 12-jährige Klavierstipendiatin Valeria Wand (Klasse Polina Jakovleva), sind am 11.11.2021 um 19:00 Uhr im Konzert "Junge Talente" im Kronensaal der KSK Esslingen-Nürtingen (siehe Termine) zu hören. Am Klavier begleitet wird Serban Duta von GRINIO-Dozentin Gina Poli.

Und noch einen Glückwunsch

Am 29.10.2021 erhält unser langjähriger und unverzichtbarer Förderkreisvorstand Edgar Bay den Ehrenamtspreis der Gemeinde Köngen für seinen langjährigen, unermüdlichen Einsatz für den GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V.
Wir gratulieren Edgar Bay herzlich und hoffen auf viele weitere Jahre der Zusammenarbeit!

Es gibt neue Kooperationen mit der GRINIO AKADEMIE

Die Kinder des Köngener Kinderhaus Regenbogen durften kürzlich eine Instrumentenvorstellung (Violine) der Akademieleiter Eve-Marie und Joachim Ulbrich erleben, und waren völlig begeistert.
Angestrebt wird eine längere Zusammenarbeit für dieses dieses sozial integrative Projekte, um den Kleinen schon vor der Schule Musikwissen kindgerecht zu vermitteln.
Auch bei den "Hoffnungsbären"-Aktionen (Teddybären als Mutmach-und Trostbären für Kinderhospize, Frauenhäuser, etc.) werden wir künftig mit unseren Schülern, die dann ihre Musikbeiträge beisteuern dürfen, mit von der Partie sein.
Endlich ist auch wieder ein Konzert unserer Schüler:innen und Stipendiat:innen im Festsaal der Köngener Zehntscheuer möglich. Wir laden Sie jetzt schon herzlich zum "Advent mit GRINIO", am Freitag, 26.11.2021, um 19:00 Uhr ein.

Liebe Freunde der GRINIO AKADEMIE,

ein neues Schuljahr beginnt - mit Hoffen, aber auch etwas Bangen, was die nächsten Monate bringen werden.
Wir starten jedenfalls voll positiver Energie und mit Verstärkung im Team - ein herzliches "Willkommen" unserer neuen Klavierdozentin Gina Poli!
(Die Vita von Frau Poli finden Sie unter Dozenten).
Auf die Zusammenarbeit mit ihr freuen wir uns, und wünschen allen einen guten Schuljahresstart!

Die GRINIO AKADEMIE freut sich auf neue Schüler!

Motivierte Zukunftsmusiker jeden Alters, egal ob Anfänger oder mit Vorkenntnissen, sind herzlich nach Vereinbarung zu einer kostenlosen Schnupperstunde im jeweiligen Wunschfach eingeladen.
Wir sind gerne für Sie da, gerne auch mit telefonischer Beratung unter der Nummer 07024-468084.
Der Präsenzunterricht erfolgt unter Einhaltung strenger Corona-Schutzmaßnahmen. Mehr Informationen zu den Hygieneregeln finden Sie unter Akademie.
Alternativ zum Präsenzunterricht bietet die GRINIO AKADEMIE ihr bewährtes Online-Unterrichtskonzept in allen Fächern an.

"Waldbühnen"-Feeling beim GRINIO-Gartenkonzert und Preise beim Landeswettbewerb in den Fächern Violoncello und Klavier


Der unvorhersehbaren Wetterlage geschuldet nur im internen Rahmen mit Angehörigen der musizierenden Schüler-/innen stattfindend, war das kurzfristig von den Akademieleitern Eve-Marie und Joachim Ulbrich organisierte GRINIO-Gartenkonzert ein voller Erfolg.
Bei weit geöffneten Fenster- und Balkontüren der Akademie bot die Terrasse das ideale Konzertpodium für die Schüler. Im wunderschönen, weitläufigen Garten rund um die GRINIO AKADEMIE versammelte sich das Publikum, konform der Corona-Abstandsregeln.
Auch die kleinen Geschwisterchen der jungen Musiker durften zuhören, sie hatten auf dem Rasen genügend "Spiel"-raum. Sogar die Nachbarn in den umliegenden Gärten genossen das Open-Air-Musizieren sichtlich.
Das Konzert eröffnete der erst fünfjährige Ben Hablizel am Klavier souverän, und auch die folgenden Schüler-/innen aus den Unterrichtsklassen Violine, Gesang und Klavier im Wechsel (einzeln oder im Ensemble) trugen ihre Musikstücke nach der langen Corona-Vorspielpause sehr gekonnt und motiviert vor.
Der Applaus fiel dann auch entsprechend begeistert aus, und die Stimmung im Garten war bestens.
Kurz danach waren die GRINIO-Förderkreis-Stipendiat-/innen Ella Fellmann im Fach Cello (erster Preis, Altersgruppe V), und das Duo Paul und Philipp Kurzenberger 2. Preis (Altersgruppe II) an zwei Klavieren beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" sehr erfolgreich. Sie haben aufgrund eines 1. Preises im Regionalwettbewerb die Weiterleitung zum Landeswettbewerb, der diesmal in Calw in Präsenz stattfinden konnte, geschafft, und traten gegen eine beachtliche Anzahl von Mitbewerbern aus ganz Baden-Württemberg an.
Ganz herzlichen Glückwunsch und großen Dank an die Dozentinnen Ulrike Simon-Weidner (Violoncello) und Natalia Szabat (Klavier) für die hochqualifizierte Vorbereitung der GRINIO-Schüler-/innen auf den Wettbewerb!
Die GRINIO AKADEMIE freut sich auf auf neue Schüler jeden Alters. Der Unterrichtsbeginn ist jederzeit möglich.

Erster Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb für Paul und Philipp Kurzenberger


Erster Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb für Paul und Philipp Kurzenberger Wir gratulieren dem Zwillingspaar und unserer Klavier -Dozentin Natalia Szabat sehr herzlich zum großen Erfolg beim Wettbewerb "Jugend musiziert", der dieses Jahr als Video-Wettbewerb stattfand. Trotz überwiegenden Online-Unterrichts haben die beiden (Altersgruppe II) dank ihrer Lehrerin so motiviert geübt, dass sie sich mit ihrem Programm vierhändig an zwei Klavieren (Scarlatti-Sonate und Piazolla Libertango) mit 24 Punkten für den Landeswettbewerb in Calw Mitte Juli qualifiziert haben. Wir drücken jetzt schon die Daumen!

Erfolgreiche Kammermusik - Erste Preise bei "Jugend musiziert" für GRINIO-Schülerinnen


Erfolgreiche Kammermusik - Erste Preise bei Akademie und Förderkreis gratulieren ganz herzlich!
Auch in diesem Jahr gibt es bei "GRINIOS" Grund zur Freude: In der Ensemblewertung gab es die Preise gleich im "Doppelpack".
Emily Kemmner (Gesang, Klasse Gundula Peyerl) und Paula Hermann (Klavier, Klasse Natalia Szabat) haben sich beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in der Kategorie "Duo Kunstlied" in ihrer Altersgruppe (IV) einen ersten Preis ersungen und erspielt. Werke von W.A. Mozart, W.E. Korngold und F. Schubert u.a. standen auf dem Programm der beiden.
Genauso erfolgreich waren Ella Fellmann (Violoncello, Klasse Ulrike Simon-Weidner) und Duopartner Roman Malich (Klavier, Klasse Elena Wackenhut, Musikschule Filderstadt). Sie wurden auch mit einem 1. Preis ausgezeichnet (Altersgruppe V). Ihr ebenso anspruchsvolles Programm umfasste Stücke der Komponist/innen L. van Beethoven, H. Bosmans und L. Farrenc.
Coronabedingt musste der Musikwettbewerb dieses Jahr online (via eingesendeter Videoaufnahmen) stattfinden. Dies stellte Lehrerinnen und Schüler/innen vor besondere Herausforderungen, da der Unterricht an der GRINIO AKADEMIE aufgrund des Lockdowns im Vorfeld ebenfalls nur online stattfinden konnte.
Daher eine ganz große Gratulation an die jungen Musiker/innen und Ihre Dozentinnen. Die jungen Damen sind alle Stipendiatinnen des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V.
Foto: Ulrich Gottlieb

AQUA RÖMER neuer Sponsoring-Partner der GRINIO-Akademie


AQUA RÖMER neuer Sponsoring-Partner der GRINIO-Akademie Trotz aller Unannehmlichkeiten, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, gibt es doch für die GRINIO Akademie Grund zur Freude:
AQUA RÖMER QUELLE Mineralwasser wird die GRINIO-Akademie unterstützen, worüber wir uns sehr freuen und ein ganz großes "DANKESCHÖN" sagen.

EnBW neuer Sponsoring-Partner des GRINIO Förderkreis Musiktalente


EnBW  neuer Sponsoring-Partner des GRINIO Förderkreis Musiktalente Trotz aller Unannehmlichkeiten, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, gibt es doch für den GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V. Grund zur Freude:
Die EnBW wird die Arbeit des GRINIO Förderkreis Musiktalente e.V. unterstützen, worüber wir uns sehr freuen und ein ganz großes "DANKESCHÖN" sagen.

Spendenscheck für den GRINIO Förderkreis Musiktalente e.V.


Spendenscheck für den GRINIO Förderkreis Musiktalente e.V. Der GRINIO Förderkreis Musiktalente e.V. konnte dieser Tage eine Spende der Netze BW in Höhe von 1.692,30 Euro in Anwesenheit des Bürgermeisters Otto Ruppaner entgegennehmen. Das Unternehmen hat dafür wieder seine Portokasse "geplündert". Dahinter verbirgt sich eine 2018 gestartete Aktion der Netze BW, bei der Haushalte aufgerufen werden, den Stand des Stromzählers nicht mehr per Post, sondern mithilfe elektronischer Medien mitzuteilen. "Unser Ziel ist es, mehr und mehr von der postalischen Datenübermittlung abzurücken", erklärt Kommunalberater Kim Gerlach von Netze BW. "Darum bieten wir verschiedene zeitgemäße Wege an, um die Angaben ohne große Umstände übermitteln zu können." Als Anreiz spendet der Netzbetreiber pro Kommune das durch die Online-Mitteilungen des Stromverbrauchs jährlich eingesparte Porto an eine gemeinnützige Organisation vor Ort.
"Eine Finanzspritze ist für Kulturschaffende momentan geradezu von existentieller Bedeutung", freut sich Joachim Ulbrich vom GRINIO Förderkreis Musiktalente e.V. Besonders schön sei es, dass die Bürgerinnen und Bürger von Köngen dazu beigetragen haben: "Das ist für mich auch ein Zeichen guter Nachbarschaft." Joachim Ulbrich bedankte sich deshalb bei allen Haushalten, die mit ihrer Online-Zählerstandsmeldung zu der Spendensumme beigetragen haben.
Informationen unter: www.netze-bw.de/Zaehler/Stromzaehler
Auf dem Foto sind v.l n.r. abgebildet: Kim Gerlach, Kommunalberater Netze BW, die Akademieleiter Joachim und Eve-Marie Ulbrich und Bürgermeister Otto Ruppaner. Foto: Thomas Pfäffle.

Förderkreis-Stipendiatin Valeria Wand erspielt sich ersten Preis in Bad Dürkheim


Förderkreis-Stipendiatin Valeria Wand erspielt sich ersten Preis in Bad Dürkheim In der momentan kulturell sehr düsteren Zeit gibt es doch auch Lichtblicke: Eine unserer GRINIO-Förderkreis-Stipendiatinnen im Fach Klavier, Valeria Wand, hat beim 36. Kammermusikwettbewerb der Stadt Bad Dürkheim, dem Karel Kunc-Wettbewerb, der unter strengen Coronaauflagen vom 9. bis 18. Oktober stattfinden konnte, zusammen mit ihrer Duopartnerin am Violoncello, Clara Kefer (Freie Musikschule Engelberg, Klasse Jochen Kefer) einen ersten Preis mit Höchstpunktzahl erreicht. Die 11-jährige Valeria wurde von GRINIO Dozentin Polina Jakovleva hervorragend auf diesen Wettbewerb vorbereitet, und Akademie und Förderkreis gratulieren ganz herzlich zu dieser tollen Leistung. Foto: E. Bay

GRINIO-Klänge in GRINARIO am 17.07.2020


GRINIO-Klänge in GRINARIO am 17.07.2020 Da Indoor-Konzerte wegen Corona nicht möglich waren, organisierten die Leiter der Akademie, Eve-Marie und Joachim Ulbrich kurzerhand vor Ferienbeginn zum ersten Mal ein abendliches Open Air-Konzert im Römerpark Köngen - es war ein voller Erfolg.
Das Ambiente des Römerparks war perfekt, den zahlreichen Zuhörern ein wenig Musikfestivalatmosphäre zu bieten. Sie machten es sich, in gebührendem Abstand, auf mitgebrachten Decken und Campingstühlen gemütlich, und waren begeistert von den jungen Musikern und der tollen Atmosphäre eines klassischen Akademie-Open Air-Konzertes in Köngen.
Die Schüler aller Alters- und Unterrichtsklassen, darunter einige Förderkreis-Stipendiaten, freuten sich sichtlich, mit ihren Dozenten vor dem Römermuseumspavillon ein abwechslungsreiches Programm in Solo- und Kammermusikbesetzung zu präsentieren.
"Das coolste Konzert mit GRINIO, das wir je hatten", war der Kommentar mehrerer Schüler.

Sommerserenade für die Bewohner des Seniorenzentrums Taläcker


Sommerserenade für die Bewohner des Seniorenzentrums Taläcker
(aus zieglersche.de, 15.07.2020, Eve-Marie Ulbrich und Nicola Philipp)
Es ist Sommer. Es ist heiß. Es ist windig. Doch die zwölf Schüler der GRINIO AKADEMIE Köngen und ihre vier Dozenten lassen sich nicht aus der Ruhe bringen.
In gewohnter Weise geben sie ein Konzert für die Bewohnern des Seniorenzentrums Taläcker in Wendlingen mit Violine, Violoncello, Klavier und Gesang. Neu daran ist, dass sie nicht in der Cafeteria spielen, sondern im Freien vor der Cafeteria. Neu ist, dass sie nun nicht mehr nur mit ihrer Aufregung kämpfen müssen, sondern auch mit der heißen Sonne und dem kräftigen Wind. Neu ist, dass auch zufällig vorbeilaufende Fußgänger in gebührendem Abstand stehen bleiben und der wunderbaren Musik lauschen. Die Schüler und Dozenten nahmen es sportlich, halfen sich gegenseitig beim Festhalten der Noten und wurden in bewährter Weise von Eve-Marie und Joachim Ulbrich, den Leitern der GRINIO AKADEMIE, unterstützt. Zum Glück blieb das befürchtete Gewitter aus, so dass alle die vorgetragenen Musikstücke von Antonio Vivaldi bis John Williams in Solo- oder Kammermusikbesetzung und den begeisterten Beifall genießen konnten.
Foto: Open-Air Sommerserenade bei Sonne und Wind: Eve-Marie Ulbrich, Leiterin der Grinio Akademie, und Schülerin Wilma Brock. (Foto: Nathalie Wiedmann)

Musikalischer Online-Gottesdienst "Gute Geister" mit GRINIO

Am Sonntag, 14.06.2020, hat es einen musikalischen Online-Gottesdienst "Gute Geister" der evangelischen Kirchengemeinde Wendlingen mit GRINIO gegeben.
Der Mitschnitt kann hier angeschaut werden. Mitgewirkt haben: Eve-Marie und Joachim Ulbrich zusammen mit Kantor Urs Bicheler an der Orgel, Gundulay Peyerl hat die Sopranpartie der Kirchenlieder übernommen, Pfarrer Paul-Bernhard Elwert war für die Liturgie zuständig.

Oper mit GRINIO als virtuelles Erlebnis im Seniorenzentrum Taläcker in Wendlingen


Oper mit GRINIO als virtuelles Erlebnis im Seniorenzentrum Taläcker in Wendlingen Da momentan aus den allseits bekannten Gründen keine "live"- Konzerte im Wendlinger Seniorenzentrum Taläcker stattfinden können, haben sich die Leiter der GRINIO AKADEMIE Köngen, Eve-Marie und Joachim Ulbrich, kurzerhand eine Alternative einfallen lassen, um den Bewohnern etwas Abwechslung in den Alltag zu bringen.
üblicherweise kommen die Akademieleiter mit den GRINIO-Schülern ehrenamtlich regelmäßig ins Seniorenzentrum, um den Bewohnern in Nachmittagskonzerten eine Freude zu machen. Diese Konzerte werden immer schon mit Spannung erwartet, und haben besonders bei Demenzkranken eine erstaunlich positive Wirkung. Das Erleben der gespielten Musikstücke weckt bei ihnen angenehme Erinnerungen an früher Gehörtes, und oftmals singen sie die Melodien mit.
Um die Bewohner in dieser, für sie sehr schwierigen Zeit, musikalisch nicht alleine zu lassen, haben Eve-Marie und Joachim Ulbrich in Absprache mit ihren ENSEMBLE GRINIO-Kollegen dem Seniorenzentrum die DVD eines Live-Mitschnitts der von GRINIO für Kinder umgeschriebenen und gekürzten Oper "Die Zauberflöte", die das Ensemble normalerweise in Schulen und Stadthallen aufführt, zur Verfügung gestellt.
Die 45 Minuten-Fassung mit den Opernsängern (und GRINIO Dozenten) Gundula Peyerl und Ulrich Wand und Eve-Marie und Joachim Ulbrich, Violine, sowie Polina Jakovleva, Klavier, verfolgten die Bewohner abwechselnd in kleinen Gruppen am Fernseher mit großer Begeisterung.
Natürlich kann solch eine DVD-Opernvorstellung nicht ein Live-Konzert ersetzen, aber der große Vorteil der Technik ist, dass man die Aufführung beliebig oft abspielen und erleben kann.
So ist Kulturgenuss auch in Pandemie-Zeiten jederzeit möglich.