GRINIO Förderkreis
Musiktalente e.V.
WILLKOMMEN

Der GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V.

hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit der ohne öffentliche Förderung wirkenden GRINIO AKADEMIE Köngen zu unterstützen. Unter genau definierten Bedingungen sollen optimale Entwicklungsmöglichkeiten für junge Talente geboten werden.
So entstehen Kosten, z.B. bei der Talentförderung, der Instrumenten- und Notenausstattung der Akademie, sowie der Organisation von Auftrittsmöglichkeiten für die Akademieschüler, die allein durch Eigenmittel nicht gedeckt werden können.
Musik - und insbesondere das aktive Musizieren - ist ein Kulturgut unserer Gesellschaft, welches unbedingt bewahrt und unterstützt werden sollte - auch in Zeiten nachlassender Sponsoren- und Förderbereitschaft. Deshalb sieht der Verein eine wichtige Aufgabe in der Schaffung von gezielten Chancen für besondere musikalische Leistungen. Schön wäre es, wenn wir auch Sie für eine Mitgliedschaft im GRINIO-Förderkreis gewinnen könnten - mit einem Grundbetrag von € 25,00 im Jahr unterstützen Sie die wichtige Arbeit der GRINIO AKADEMIE, und die jungen Musiker danken es Ihnen vielfach.
Natürlich sind auch größere Spenden durch Sponsoren herzlich willkommen! Durch den Status der Gemeinnützigkeit sind alle Zuwendungen steuerlich absetzbar.
Auf diesem Wege möchten wir, Förderkreis und Akademie, unseren Mitgliedern und Unterstützern ein ganz großes "DANKESCHÖN" sagen.

Vorstand

Joachim Ulbrich - Vorsitzender
Edgar Bay - Stellvertreter des Vorsitzenden
Thomas Pfäffle
Wolfgang Niggeschmidt

Kontakt

GRINIO Förderkreis Musiktalente e.V.
Eulenbergstraße 9
73257 Köngen
Tel.: 07024-468 084

Satzung

anclicken zum Öffnen
(öffnet in neuem Fenster)


Beitrittserklärung

anclicken zum Öffnen
(öffnet in neuem Fenster)




Förderkreis-Neuigkeiten


"Waldbühnen"-Feeling beim GRINIO-Gartenkonzert und Preise beim Landeswettbewerb in den Fächern Violoncello und Klavier


Der unvorhersehbaren Wetterlage geschuldet nur im internen Rahmen mit Angehörigen der musizierenden Schüler-/innen stattfindend, war das kurzfristig von den Akademieleitern Eve-Marie und Joachim Ulbrich organisierte GRINIO-Gartenkonzert ein voller Erfolg.
Bei weit geöffneten Fenster- und Balkontüren der Akademie bot die Terrasse das ideale Konzertpodium für die Schüler. Im wunderschönen, weitläufigen Garten rund um die GRINIO AKADEMIE versammelte sich das Publikum, konform der Corona-Abstandsregeln.
Auch die kleinen Geschwisterchen der jungen Musiker durften zuhören, sie hatten auf dem Rasen genügend "Spiel"-raum. Sogar die Nachbarn in den umliegenden Gärten genossen das Open-Air-Musizieren sichtlich.
Das Konzert eröffnete der erst fünfjährige Ben Hablizel am Klavier souverän, und auch die folgenden Schüler-/innen aus den Unterrichtsklassen Violine, Gesang und Klavier im Wechsel (einzeln oder im Ensemble) trugen ihre Musikstücke nach der langen Corona-Vorspielpause sehr gekonnt und motiviert vor.
Der Applaus fiel dann auch entsprechend begeistert aus, und die Stimmung im Garten war bestens.
Kurz danach waren die GRINIO-Förderkreis-Stipendiat-/innen Ella Fellmann im Fach Cello (erster Preis, Altersgruppe V), und das Duo Paul und Philipp Kurzenberger 2. Preis (Altersgruppe II) an zwei Klavieren beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" sehr erfolgreich. Sie haben aufgrund eines 1. Preises im Regionalwettbewerb die Weiterleitung zum Landeswettbewerb, der diesmal in Calw in Präsenz stattfinden konnte, geschafft, und traten gegen eine beachtliche Anzahl von Mitbewerbern aus ganz Baden-Württemberg an.
Ganz herzlichen Glückwunsch und großen Dank an die Dozentinnen Ulrike Simon-Weidner (Violoncello) und Natalia Szabat (Klavier) für die hochqualifizierte Vorbereitung der GRINIO-Schüler-/innen auf den Wettbewerb!
Die GRINIO AKADEMIE freut sich auf auf neue Schüler jeden Alters. Der Unterrichtsbeginn ist jederzeit möglich.

Erfolgreiche Kammermusik - Erste Preise bei "Jugend musiziert" für GRINIO-Schülerinnen


Erfolgreiche Kammermusik - Erste Preise bei Akademie und Förderkreis gratulieren ganz herzlich!
Auch in diesem Jahr gibt es bei "GRINIOS" Grund zur Freude: In der Ensemblewertung gab es die Preise gleich im "Doppelpack".
Emily Kemmner (Gesang, Klasse Gundula Peyerl) und Paula Hermann (Klavier, Klasse Natalia Szabat) haben sich beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in der Kategorie "Duo Kunstlied" in ihrer Altersgruppe (IV) einen ersten Preis ersungen und erspielt. Werke von W.A. Mozart, W.E. Korngold und F. Schubert u.a. standen auf dem Programm der beiden.
Genauso erfolgreich waren Ella Fellmann (Violoncello, Klasse Ulrike Simon-Weidner) und Duopartner Roman Malich (Klavier, Klasse Elena Wackenhut, Musikschule Filderstadt). Sie wurden auch mit einem 1. Preis ausgezeichnet (Altersgruppe V). Ihr ebenso anspruchsvolles Programm umfasste Stücke der Komponist/innen L. van Beethoven, H. Bosmans und L. Farrenc.
Coronabedingt musste der Musikwettbewerb dieses Jahr online (via eingesendeter Videoaufnahmen) stattfinden. Dies stellte Lehrerinnen und Schüler/innen vor besondere Herausforderungen, da der Unterricht an der GRINIO AKADEMIE aufgrund des Lockdowns im Vorfeld ebenfalls nur online stattfinden konnte.
Daher eine ganz große Gratulation an die jungen Musiker/innen und Ihre Dozentinnen. Die jungen Damen sind alle Stipendiatinnen des GRINIO-Förderkreis Musiktalente e.V.
Foto: Ulrich Gottlieb

Ältere Nachrichten finden Sie in unserem "Neuigkeiten-Archiv".