Ulrich Wand

Ulrich Wand

Ulrich Wand war Solist des Tölzer Knabenchores und studierte bei Prof. Aldo Baldin in Karlsruhe und Susanna Eken in Kopenhagen.
Er war Mitglied der Liedklasse von Mitsuko Shirai und Hartmut Höll.
Engagiert an den Theatern Bautzen, Giessen, Dresden, Flensburg, Münster, Osnabrück und Wuppertal sang er zahlreiche Rollen, darunter Marcello ("La Bohème"), Eisenstein ("Die Fledermaus"), Figaro ("Der Barbier von Sevilla"), Germont ("La Traviata"). Rege Konzerttätigkeit mit den Dirigenten Christian Thielemann, Michael Hofstetter, Lothar Königs, Enoch zu Guttenberg und Helmuth Rilling u.a. beim Würzburger Mozartfest, bei "I Concerti del Quartetto" in Mailand, beim "Festival di Zaragoza" sowie beim "Festival d'Automne à Paris" an der Bastille-Oper.
Sein Repertoire reicht vom Barock über Bachs Oratorien und die Romantik mit Brahms und Mendelssohn bis zur Neuen Musik.
Er ist ein gefragter Oratoriensänger und gastiert als Solist und Liedsänger regelmäßig in Japan und Spanien.
CD- und Rundfunkaufnahmen, darunter Solokantaten von Bach sowie die Titelrolle in der ersten Gesamtaufnahme von Albert Lortzings Oper "Hans Sachs" dokumentieren seine Arbeit. Ulrich Wand ist Mitglied im Chor der Staatsoper Stuttgart und Dozent für Gesang an der GRINIO AKADEMIE Köngen.

www.ulrichwand.de

Zurück